Die Terrasse als zweites Wohnzimmer

Wetterschutz-Terrasse„Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung“: Dieser Spruch, den echte Outdoorfans häufig im Munde führen, lässt sich sinngemäß auch auf die heimische Terrasse übertragen. Denn die lädt zum Aufenthalt außerhalb der eigenen vier Wände bei jedem Wetter ein, wenn sie nur richtig gut geschützt ist. Auf diese Weise avanciert die Terrasse zum zweiten Wohnzimmer, in dem man nach Lust und Laune Licht und Energie tanken kann.

Ungestört die Natur genießen – zu jeder Jahreszeit

Einen ungestörten Blick auf die umgebende Natur und dennoch zuverlässigen Schutz gegen Überraschungen von oben bieten Glasdächer wie beispielsweise „Terrado“ vom badischen Markisenspezialisten Klaiber. Filigrane Aluminiumprofile überspannen die Terrasse elegant und bilden den Rahmen für Glassegmente. Ein Wasserablauf ist in das Dachsystem integriert, ein Markisentuch für sommerlichen Sonnen- und Hitzeschutz lässt sich ganz einfach nachrüsten – die Führungsschienen für die Markise sind bereits in die Profile integriert. Mit Rundumverglasungen lässt sich die Terrassenüberdachung jetzt sogar zum perfekt wind- und wettergeschützten Ganzjahres-Freisitz ausbauen. Dafür stehen zur Gesamtkonstruktion passende, feste Elemente sowie Schiebetüren mit eleganten Aluprofilen zur Verfügung. Für ausreichende Belüftung sorgen Kipp-/Drehfenster und weitere Türen.

Webtipp: Drucker Verbrauchsmaterial mit Kompatibilitätslisten.

Wohlig warm bei jedem Wetter

Damit es auch am Abend und bei kühlen Temperaturen angenehm und wohnlich bleibt, lässt sich eine Halogenbeleuchtung in die Profile integrieren. Ein ebenfalls erhältlicher elektrischer Heizstrahler sorgt für wohlige Temperaturen. Mit einer Motorsteuerung ist die Bedienung komfortabel und kinderleicht, optionale Wind- und Wettersensoren können sich darum kümmern, dass das Markisentuch je nach Wetterlage automatisch aus- oder einfährt. Unter www.klaiber.de gibt es mehr Informationen.
Foto/Quelle: djd/Klaiber Sonnen- und Wetterschutztechnik